uhrzeit: 22:17:55
datum: 17.12.2017

user online: 0
gäste online: 1
heute: 25
gestern: 22
gesamt: 179328
max user online: 159
max visits/day: 262
* = noch nicht fertig
Tapete?
vote now    
results
content
   Die unendliche Geschichte - Bremer Stricktanten

Prolog - Das Vorspiel

Wo fängt man bei einer so langen Clan-Geschichte an? Am besten am Anfang, noch besser ein wenig davor. Ich denke viele die eine ähnlich lange Clan-Geschichte vorweisen können, werden Parallelen ziehen, sich erinnern und mit ein bisschen Wehmut an die "gute" alte Zeit zurückdenken. Da kein anderer Clangründer mehr aktiv im Clan ist, habe ich nun die ehrenvolle Aufgabe euch unsere Clan-Geschichte in voller Länge zu präsentieren.
Wir schreiben das Jahr 1999. Wir waren im stolzen Alter von 17-18 (naja bis auf Benni), es verging wirklich kaum ein Wochenende ohne Party. Das Thema Computer war im Freundeskreis kein Fremdwort. Jeder hatten einen schnellen Pentium oder sogar einen Pentium II, Spiele wurden auch gern gespielt. So blieb es nicht aus das wir uns auch für das brandheisse Thema LAN-Parties interessierten. Schnell wurde das nötige Equipment besorgt. 10 MBit Netzwerkkarten, T-Stücke und Endwiederstände .... ja genau dies war das gute alte BNC Netzwerk. Sagte ich gerade gut? Es war so anfällig das auf jeder LAN-Party einer den ganzen Abend versuchte ins Netzwerk zu gelangen. Zu dieser Zeit also wo LAN-Parties noch Pionierarbeit bedeutete, da fingen wir an uns zu vernetzen. Die ersten Spiele waren Age of Empires I, Half-Life Deathmatch, Starcraft und Unreal Tournament. Das hätte auch immer so weiter gehen können mit.
Zu einer der BNC LANs, es muss zum Jahresbegin 2000 gewesen sein, brachte GoobaJones (Ehrenmember auf Lebenszeit) die unbekannte Half-Life Modifikation "Counter-Strike Beta 4.1" mit. Auf den nächsten LANs wurde nicht nur das Ethernet (Sterntopologie statt Bustopologie; geswitched) bei uns eingeführt, sondern auch Counter-Strike. Es nahm uns alle in den Bann. Das Spiel hatte das gewisse Etwas was die anderen Spiele nicht hatten. Ich weiss nicht ob man es begründen kann, warum uns dieses Spiel mehr Spass gemacht hat, als die anderen Spiele, aber es war garantiert diese Einzigartigkeit. Die anderen Spiele wie z.B. UT konnte man ja auch im Team spielen, aber sie boten nie diesen taktischen und teamorientierten Tiefgang. Das WIR-Gefühl wurde einfach auf eine besondere Art und Weise angesprochen, die bis dato kein anderes Spiel mitbrachte. Counter-Strike verdrängte alles was auf den guten alten LAN-Parties gespielt wurde. So dass im Frühjahr 2000 schon erste Clangründungsgedanken seitens Fobbel, Buddy und Marco auf den Parties im Raum schwebten, aber dazu mehr im nächsten Kapitel ...




1. Akt - Die Gründung (Jahr 2000)

Eine Clangründung schwebte ja seit Frühling des Jahres 2000 im Raum, aber es gab keinen geeigneten Anlass, dies zu tun. Auf den Parties war dieses Thema zwar immer present, doch es gab irgendwie niemanden der mal auf den Tisch gekloppt und gesagt hat: "So heute auf diesem wunderschönen Besäufnis ist es soweit." Es war auch nicht genau raus wer alles dabei ist und wer nicht. Eines Tages hatten wir die Gelegenheit in der Bundeswehrkaserne in Garlstedt einen geeigneten Raum zu bekommen und zum ersten Mal keine Haus- bzw. (Fobbel-) Keller-LAN zu zelebrieren. Auf der LAN waren dann auch zum ersten Mal aus platztechnischer Gegebenheit mehr als 8 Personen anwesend. Die genaue Zahl kann ich leider nicht mehr reproduzieren, es waren wohl um die 15-20 Mann. Da einige Anwesende mit einem Clantag spielten, bot dies unserem Freundeskreis scheinbar die nötige Motivation paroli zu bieten und das Clantag [BSt] kollektiv vor unsere Nicks zu schreiben. Es ist die Abkürzung für Bremer Stricktanten. Warum gerade Bremer Stricktanten? Der Clanname wurde schon vor der Gründung auf irgendeiner Trinkveranstaltung gesucht. Zum einen wollten wir keinen martialischen Namen, so wie es zu dieser Zeit Mode war, da gab es die Fighters, Hunters, Mortals usw. Der Gedanke sich von der Masse abzuheben war uns nicht Fremd. Wir wollten nicht wie alle Klöse im Klosmehl schwimmen. Man musste uns identifizieren können. Der Clan sollte für etwas Eigenständiges stehen und nicht nur über einen Zeitraum von 2 Monaten existieren. Ausserdem sollte man unsere Herkunft im Namen wiederfinden. Warum es nun genau Stricktanten geworden ist, kann glaube ich keiner der Gründungsmitglieder heute noch wahrheitsgemäß wiedergeben, ich denke es war die nicht unerhebliche Menge Alkohol auf den berühmt, berüchtigten Haus-Parties zu dieser Zeit. Um wieder auf den Hauptstrang der Erzählung zurück zukommen: Die LAN fand am Freitag den 29.09.2000 statt. Da alle Erlauchten die zu uns gehörten, nach 24:00 das Clantag vorm Nick drin hatten, ist das offizielle Gründungsdatum der 30.09.2000. Folgende Personen samt ihrem virtuellen Selbst sind und werden immer die Gründungsmitglieder sein:


[BSt] Frieda (Marco) [Leader]
[BSt] Gerda (Fobbel) [Player]
[BSt] Johanna (Johannes) [Player] - j0
[BSt] Oma Lotte (Buddy) [Player]
[BSt] Oma Lili (Lili) [Player]

Der Oktober und November hatte keinen Unterschied zu der clanlosen Zeit gebracht, wir hatten nicht mal annähernd eine Homepage, keine nennenswerte LAN-Party und sonst auch nichts bewerkstelligt. Marco bot an seine Leader-Tätigkeit an einen Anderen abzugeben, ich nutzte die Chance und nahm mich der Clanleitung am 02.12.2000 an. Die Ereignisse überschlugen sich im Dezember. Am 01.12.2000 wurde bereits von mir inoffiziell Benni mit in den Clan geholt:

[BSt] Wilma (Benjamin) [Player] - Giganoid

Am 03.12.2000 wurde die in Blautönen gehaltene erste Homepage online gestellt. Am 16.12.2000 konnten wir dann endlich die nächste LAN bei Fobbel organisieren, wo wir dann auch gleich den ersten FW in der Clangeschichte mit folgendem Lineup gespielt haben: Wilma, Gerda, Johanna, Oma Lotte, Oma Lilli. Das Game wurde leider nicht zu Ende gespielt so das wir nie erfahren werden wer denn nu den ersten BSt-War der Clangeschichte nun gewonnen hat. Wir oder doch die anderen? Gespielt wurde de_dust, es stand 14:13 als T für uns, als das Match irregulär unterbrochen und nicht wieder fortgesetzt wurde. Der Rest des Monats wurde genutzt um die Homepage auszubauen. Vorallem Fobbel und ich sorgten dafür, das sie mehr Inhalt bekam. Zum Jahresabschluss hatten wir den Plan für 2001 uns in einer oder zwei Onlineligen anzumelden und dort aktiv zu spielen. Doch dies ist eine andere Geschichte...



[Stand 12.01.2006; to be continued]

2. Akt - Erste Schritte (Jahr 2001)


3. Akt - Der Höhepunkt (Jahr 2002)


4. Akt - Auf und Ab (Jahr 2003)


5. Akt - Aus Trümmern auferstanden (Jahr 2004)


6. Akt - Auf und Ab, limbo! (Jahr 2005)
19.04.2007 - 21:30 Uhr
Die Doppelnullen
16.04.2007 - 23:00 Uhr
5dreams
15.04.2007 - 16:15 Uhr
oldsql
08.01.2007 - 20:00 Uhr
copap
Registrieren
Passwort vergessen?
Login Probleme?
j0: (auf die Aussage: "klar erstma ne Franzosin knallen"): "klar, ich wuerde alles knallen"
18.09.2011 - BSt
BSt Geburtstag – K...
30.09.2010 - BSt
Dezennium 1
30.09.2009 - BSt
Prost die Neunte
22.12.2008 - BSt
Die Reincarnation ...
29.01.2006 - Interview
Die Wahrheit - Ein...
23.11.2005 - Interview
AoW Teil 6
16.11.2005 - Interview
AoW Part 5
04.11.2005 - Interview
Ask on Friday - Pa...
Kein Match geplant